Pfälzerwald-Verein OG Hochspeyer e.V.

2018 Wandernachlese



Gemeinsame Wanderung der OGen Hochspeyer
und Enkenbach-Alsenborn
 
53 Wanderfreunde aus den OGen Hochspeyer und Enkenbach-Alsenborn fanden sich am 14. April 2018 zur gemeinsamen Rundwanderung "Rahnenhof, Hertlingshausen und Carlsberg".

 

                          


                                                 

 


Wanderung in den Frühling

Unsere „Wanderung in den Frühling“ am 18. März war eine „Wanderung in den Winter“.

18 Wanderer fanden sich am Bahnhof in Hochspeyer ein und fuhren mit Bahn und Bus nach Hainfeld. Wanderführer T. Pabst führte von Hainfeld, an der Burrweilermühle vorbei, zur Sankt Anna Kapelle. Der Ausblick in die Rheinebene war auch ohne Sonnenschein toll.

Der Abschluß dieses Wandertages fand in der St. Annahütte des PWV statt.


       
             
      
      

             
 
      
 
         


Durch den Zauberwald zum Geyersbergerhof

Zur Wanderung durch den Zauberwald zum Geyersbergerhof fanden sich am 14. März  21 Wanderer bei schönem Wetter am Kirchplatz in Hochspeyer ein. Es wurde durch die Enkenbacher Straße durch den Zauberwald, mit seinen vielen Skulpturen aus Stein und Holz, vorbei über den Bunkerweg zum Geyersbergerhof. Von den Nichtwanderern erwartet wurde es ein gemütlicher Nachmittag.

 


  
 
  
     


       
 


Rückblick über das Wanderjahr 2017

Am Samstag, dem 3. März trafen sich Mitglieder unserer Ortsgruppe um gemeinsam den Rückblick auf das Wanderjahr 2017 zu genießen.

Bei Wein und Brezeln war das aha „schau mal da ist“ …. „oder da bin ja ich“, immer wieder zu hören. Auch die Feststellung, „wir sind ja doch viel gewandert“ und „das waren doch schöne Touren“ wurde sehr oft geäußert.

Und für unseren 1. Vorsitzenden, Klaus-Peter Schäfer, war die Überraschung groß, als er für 25 Jahre Vorsitzender der OG geehrt wurde. Seiner Ehefrau Angelika wurde ein Blumenstrauß überreicht und auch ihr dankte der 2. Vorsitzende Horst Ebelsheiser für die Unterstützung und Geduld die so ein „Amt“ mit sich bringt.

Ein schöner Abend in geselliger Runde löste sich nach drei Stunden auf.


     

   

   

   
 


 

Seniorenwanderung am Aschermittwoch

Am Aschermittwoch trafen sich 21 Wanderer am Kirchplatz in Hochspeyer bei schönstem Sonnenschein aber kalten Temperaturen. Nach einem kurzen Stück gemeinsamen Weges trennten sich die Wanderer zu einer Lang- und Kurzstrecke.

Die Kurzstrecke ging über die Enkenbacher Str. durch den Eichwald entlang des nördlichen Zauberwaldes und des Neufeldes zum Bürgerhaus in Fischbach.

Die Wanderfreunde der Langstrecke (8 km) liefen über den Schützenbrunnen hoch zum Eichwald, dann die Fischbacher Walking-Strecke vorbei an Skulpturen bis fast zur Dicken Eiche, dann über die Frontalhütte in den Zauberwald und dann zum Heringsessen.

Dort wurden wir von unseren Nichtmitwanderern erwartet. Von den Fischbacher Landfrauen wurden uns Pellkartoffeln mit köstlich schmeckenden Heringsfilets serviert.

Insgesamt fanden sich 41 Teilnehmer unserer Ortsgruppe zum Heringsessen ein.
 

   

 
   

  
 


Winterwanderung am 11. Februar 2018 
 

Zur Winterwanderung fanden sich, trotz Kälte und Schneeregen, 27 Wanderer am Kirchplatz in Hochspeyer ein. Mit dabei Gäste aus Winnweiler und Kaiserslautern.

Gemeinsam ging es am TUS Hochspeyer vorbei, Richtung Sieben-Wege-Kreuzung mit einer kurzen Pause und Erklärungen. Weiter auf dem Grenzweg, Überquerung der B 37 Richtung zur Weidsohl (Ritterstein 167). Bevor es weiterging überraschte unser Wanderführer uns mit einem „Faschings-Glühwein“-Umtrunk. An der alten Raketenstation der Amerikaner ging es vorbei, runter ins Hundsbrunner Tal, mit kurzer Pause am Hundsbrunnen (Ritterstein 166).

Die letzten 1000 m durch das Hundsbrunner Tal waren sehr beschwerlich, da der Forst mit Abholzungen den Weg fast unpassierbar machte. Bei „Da Vinci“ (TUS Hochspeyer) wurden die Wanderer von den Nichtwanderer empfangen und begrüßt.

   


   

   

   

   

   

     

   


Planwanderung mit Ehrungen beim Pfälzerwald-Verein - Ortsgruppe Hochspeyer

Im Anschluss an die 1. Planwanderung mit anschl. Jubilarenehrung trafen sich am Sonntag, dem 28.01.2018, 60 Mitglieder des Pfälzerwald-Vereins e. V. - Ortsgruppe Hochspeyer zur Mitgliederversammlung im Pirmin-Diehl-Haus.

In seiner Begrüßung hieß der Vorsitzender Klaus-Peter Schäfer die Wanderfreunde recht herzlich willkommen.

Nach der Totenehrung bedankte er sich bei allen, die im abgelaufenen Wanderjahr den Verein auf irgendeine Art unterstützt haben. Besonders ging er auf den Besuch in Leutenberg im Mai ein. Der diesjährige Gegenbesuch der Leutenberger Wanderfreunde ist in der Zeit vom 1. bis 5. Oktober geplant.

Vor der Ehrung fleißiger Wanderer der Hochspeyerer Ortsgruppe gab der 1. Vorsitzende einen ausführlichen Überblick über die Wanderungen im abgelaufenen Wanderjahr.

Wanderwart Reiner Bauer berichtete, dass 2017 insgesamt 31 Plan- und Senioren-wanderungen stattfanden. Insgesamt erwanderte die Ortsgruppe Hochspeyer im Jahr 2017 7.872 km.

38 Wanderer erhielten die Besitzurkunde in Gold. Das goldene Wanderabzeichen für mindestens 9-malige Teilnahme an Planwanderungen erwanderten sich zum 1. Mal Vogt Armin, Klomann Ilse und Erwin, Jeblick Helga und Bauer Waltraud.

Für 10 Jahre Wandertätigkeit wurden Bernstengel Renate und Rudi, Kafitz Ilse und Kullmer Gertrud mit einem Wanderzeichen bedacht.

Zum 20. Mal erhielt die Besitzurkunde ebenfalls mit Wanderabzeichen Dittmar Martha.

Schumann Irmgard wurde für 100 Wanderungen geehrt.

Eine schöne Aufgabe für den 1. Vorsitzenden Klaus-Peter Schäfer und Wanderwart Reiner Bauer ist die Auszeichnung langjähriger Mitglieder. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Gerhard Böckly, Julia und Horst Ebelsheiser sowie Alfons Schwarz geehrt. 

 


       
Erwin Klomann u. Reiner Bauer               Ilse Kafitz/Reiner Bauer/Gertrud Kullmer
                       
Reiner Bauer/Julia u. Horst Ebelsheiser/Gerhard Böckly/Alfons Schwarz

   
          

     
                                                                                  

Wanderung am 10. Januar zum Klickerfelsen - Heiligenberg

Zur ersten Seniorenwanderung trafen sich 18 Wanderer am Kirchplatz in Hochspeyer. Nach der allgemeinen Begrüßung und dem Austausch der Neujahrswünsche ging es los. Zunächst lief die Gruppe die Kirchstraße hoch, am TUS Hochspeyer und Grün-Weiss vorbei in den Wald. Sehr früh zeigte sich, dass die ursprünglich geplante Wanderung zum „Klickerfelsen“ über den Heiligenberg wegen verschlammter Wege nicht begehbar ist. Kurzentschlossen wurde ein anderer Weg eingeschlagen, der uns ein Stück entlang der Hügelgräber und Mönchsweges führte mit den Hinweisschildern „Rätselhafte Zeitzeichen“. Auch dieser Weg war wegen des vielen Regens in den vergangenen Tagen etwas unwegsam. Zurück ging es über die Flur von Hochspeyer zum Endpunkt „Barbarossa-Bäckerei“ zum gemütlichen Beisammensein. Der Kreis der Senioren mit 36 Mitgliedern des PWV ist ein guter Start für das neue Jahr.