Pfälzerwald-Verein OG Hochspeyer e.V.

Partnerschaftsfahrt nach Leutenberg-Thüringen

Der Pfälzerwaldverein - Ortsgruppe Hochspeyer führte in der Zeit vom 10. - 14. Mai 2017 eine Partnerschaftsfahrt nach Leutenberg/Thüringen durch.

Der PWV Hochspeyer und Mitglieder des PWV Enkenbach-Alsenborn besuchten die Thüringer Wanderfreunde anlässlich 25 Jahre Neugründung des Thüringerwald-Vereins und 25 Jahre Partnerschaft zwischen beiden den Kommunen.

Am 10. Mai fuhren 50 Wanderfreunde nach Leutenberg. Unterwegs gab es Weck, Worscht und Woi und wir besichtigten das Kloster Vierzehnheiligen. In Leutenberg wurden mit großer Freude erwartet und begrüßt. Am Abend erfolgte die offizielle Begrüßung im Rathaussaal mit dem Auftritt der „Sormitzspatzen“, eine gekonnt singende und musizierende Frauengruppe mit tollen Stimmen.

Am darauffolgenden Tag erwartete uns eine Schifffahrt auf dem Hohenwartestausee und ein Besuch des Grenzmuseum (was einen bedrückenden Eindruck hinterließ) sowie des Haus des Volkes in Probstzella.

Der Freitag (12.5.) wurde morgens eine Stadtführung mit Besichtigung des Heimatmuseums und mittags eine Wanderung zur „Hochspeyerer Hütte“ angeboten. Am Abend fand der offizielle Festakt im Rathaussaal statt. Höhepunkte waren die Auftritte der „Sambagruppe Leutenberg“ der Gruppe M & M „Die Scharfen“.

Am Samstag (13.5.) gab es eine Führung im Schloss Heidecksburg und in den Feengrotten in Saalfeld. Abends fand im Rathaussaal ein gemütliches Beisammensein der Wandervereinen statt.

Nach einer sehr herzlichen Verabschiedung am Sonntagmorgen (14.5.) wurde auf der Rückreise noch eine Rast im Restaurant des Klosters Maria Bildhausen eingelegt.

Es waren ein paar schöne Tage und frohe Stunden in Leutenberg und es entstanden neue Freundschaften und alte wurden aufgefrischt.

Wir bedanken uns herzlich beim Thüringerwald-Verein Leutenberg und freuen uns schon jetzt auf den für Oktober 2018 geplanten Gegenbesuch in Hochspeyer.

Bilder: s. Wandernachlese