Pfälzerwald-Verein OG Hochspeyer e.V.

2018 MTB-Nachlese


Rückblick auf die MTB-Tour "Lambrechter Pfade"

Am 19. Aug. 2018 trafen sich 5 Teilnehmer zur MTB-Tour durch den Pfälzerwald.

Die Tour (geführt von MTB-Trailscout Oliver Bernstengel) ging an diesem Tag vom Bahnhof Hochspeyer mit der S-Bahn nach Lambrecht. Nach durchqueren des Ortes mussten 220 Höhenmeter zu den „Wellenliegen“ überwunden werden. Nach einer kurzen Rast ging es nochmal gut 100 Höhenmeter hoch.

Der erste Trail ging bergab ins „Heidenbrunnertal“.

Hier konnte das Erlernte aus dem Fahrtechnikkurs im Juni angewendet werden.

Weiter ging es über die „Kleine Ebene“ und den „Liselottesteig“ zur Hellerhütte. Hier konnte keiner ohne ein kühles Getränk vorbeifahren!

Der „Emil-Ohler-Pfad“ führte die Fahrer anschließend ins „Kaltenbrunnertal“. Auf dem letzten großen Anstieg zur Totenkopfhütte durften die drei E-Biker vorfahren. Erneut wurde die Hellerhütte passiert, aber ohne einzukehren, weiter zum „Kaisergarten“. Ab hier führte der Trail über 300 Höhenmeter hinab nach Lambrecht.

Den Abschluß der Tour begingen die Teilnehmer in Lambrecht. Alle waren begeistert, doch der angebotene Rückweg per Bike wurde bei 30 Grad dankend abgelehnt. Also – es wurde mit dem Zug zurück nach Hochspeyer gefahren.

                            

                          

                                  

                                                                      
 
  
 

Rückblick auf die MTB-Tour über den Donnersberg 

 
Am 17. Juni 2018 trafen sich, unter Führung von MTB-Trailscout Oliver Bernstengel, drei Mountainbiker zur Tour über den Donnersberg.

Nach dem Start in Imsbach fuhren sie in das Katharinental, vorbei an den ehemaligen Gruben. Anschließend folgte der Aufstieg zum Donnersberg. Nach 300 Höhenmetern auf Schotter kam die Einkehr in der Keltenhütte gerade recht. Die spektakuläre Abfahrt erfolgte ausschließlich auf Pfaden über den Moltkefelsen (Adlerbogen), die Ruine Wildenstein ins Wildensteiner Tal. Entlang am Spendelbach stiegen sie nochmals auf ca. 500 Metern Höhe, um die Abfahrt wiederum auf schmalen Pfaden, vorbei am Beutelfelsen, der Roten Halde zur Weissen Grube zu meistern.

 

Da hatten alle ihren Spass!

Die letzten Trails führten die Mountainbiker nach Imsbach zurück.

 

  

          

 



Rückblick auf die MTB-Tour am 15. April 2018
"Pfade rund um Kaiserslautern"

Bei perfektem Wetter fuhren sechs Biker vorbei an der Ruine Beilstein zum Humbergturm. Nach genießen der Aussicht ging es bergab und bergauf zur Burg Hohenecken. Nach einer kurzen Rast folgten die Biker den Pfaden im Westen der Stadt und nach einer kurzen Teer-Etappe wartete der Schluchteinstieg im Eselsbachtal. Nach der verdienten Rast im"Quack" führte der Stiftswaldpfad zurück nach Hochspeyer. Nach fast 50 % Trailanteil waren alle, auch die 3 E-Biker, geschafft. (Fotos: O. Bernstengel)
 

     

            

          
                          
              




Die erste MTB - Tour im Monat März


Die erste MTB-Tour im März startete, wegen des schlechten Wetters (Schneefall), eine Woche später als geplant. Bei schönstem Sonnenschein führte MTB Trailscout Oliver Bernstengel 5 Teilnehmer über unbekannte Pfade durch das Sindelstal, den Bäckerpfader Weg entlang ins Heiligental. Der Rückweg führte, vorbei am Saufelsen samt Pfad, den 7 Wegen und den Östlichen Heiligenberg zurück nach Hochspeyer.
Den verdienten Abschluss nach 33 Kilometern und 680 Höhenmetern begangen die Biker in der Pizzeria „Da Vinci“.